Bild: Animals Asia

Fürs erste ein einfach bärenstarker Tipp: „Animals Asia“ setzt sich in China und Vietnam für die Befreiung tausender Mondbären ein, die auf grausamste Weise in Bärengalle-Farmen gehalten werden. Wenn’s einem mal schlecht geht, Weltschmerz ausbricht oder ein Wehwehchen juckt, sollte man sich die Geschichten der Bären zu Gemüte führen und dann Bilder und Videos anschauen, wie nach allem Schmerz ein richtig lustiges Leben in einem der „Sanctuaries“ wieder möglich ist.

Jean-Pierre Batut, Bischof von Blois

Und dann Blois, eine ganz gewöhnliche Diözese in der französischen „Provinz“ mit ihrem Hirten, Jean-Pierre Batut, einem Studienfreund von mir und ganz ausgezeichneten Theologen und Seelsorger. Fast ohne jede Bürokratie und Apparat, lebt die Kirche dort einfach von Spenden. Das geht (auch für ungläubige deutsche Ohren!), aber es geht natürlich nur, wenn auch weiterhin Leute von Nah und Fern ihren Geldbeutel aufmachen.